-> english

Gute Literatur braucht ein schönes Zuhause.

In letzter Zeit wird viel über die Zukunft des Buches geschrieben:  pro und contra, für das Buch oder für das E-Book, etc.

Wir, das gesamte Jonas & Jonas DesignMöbel-Team, nehmen alle gern Bücher in die Hand, lesen, blättern, legen es zur Seite oder wieder in das Bücherregal. Nicht das Sie denken, wir verschließen uns neuen Trends.  Ganz im Gegenteil, dass bringt schon der Umgang mit Design und Marketing mit sich.

Dass das gedruckte Buch lebt, erleben wir fast täglich bei den Bestellungen unseres TRI Modulregals. Gerade in der letzten Zeit erhalten wir viele Kommissionen, die als kleine, mittlere und große Bücherwand zum Einsatz kommen – je nach vorhandenem Raum oder Wandfläche.

Natürlich hängt das Überleben des Buches auch vom Buchhandel und deren Präsentationen, der Beratung sowie den Aktivitäten ab. Diejenigen, die den Leser ‚abholen‘, beraten, Lesungen in anderer Art gestalten, das Buch mit Kunst verbinden, werden nach unserer Meinung auch in Zukunft noch da sein. Da sich das Lese- und Kaufverhalten der Menschen und der Markt geändert hat und sich weiter ändert, sind auch beim Buchmarkt sicherlich weiterhin neue Konzepte bzw. Veränderungen denkbar.

Ein gutes Beispiel hierfür ist die feine, andrere Buchhandlung: Literatur Moths in
80469 München, Rumfordstraße 48.  

Ihre Philosophie:   Ermunterung zum Genuss. Das Konzept von Literatur  gleicht eher einer Bühne als einem klassischen Ladenlokal – eine mobile Kulisse für Bücher, Grafik und Spektakel.

Mehr erfahren Sie unter: www.li-mo.com  oder besuchen Sie doch einfach mal die ‚Bühne‘ und sprechen selbst mit Frau Regina Moths und Ihrem Team.

Unser Fazit: Gute Literatur braucht (auch) ein schönes Zuhause. Das mobile TRI Bücherregal, die variable Bibliothek bietet sich hierfür an. Allen Anforderungen, wie Planung, Gestaltung, Atmosphäre, Stauraum, Variabilität etc. wird dieses Modulregal gerecht und trägt sicher auch dazu bei, dass das gedruckte Buch nicht verschwindet – wir glauben fest daran!

(Foto oben links: Hunger & Simmeth)

Homepage: TRI