-> english

Gesehen bei:
crooma in München


Seit 1. August 2008 gibt es crooma - die Plattform für Photokunst, Möbel, Leuchten und Accessoires - in München. 

Die Macher
Drei Menschen mit der Leidenschaft für Photographie, Design, Kunst und Kultur. Christa Albrecht und Thomas Sleuser arbeiten seit Jahren erfolgreich mit ihrer Fotografenagentur im internationalen Fotobusiness. Julia Hölzel, diplomierte Innenarchitektin und Setdesignerin, konnte bereits erfolgreich die verschiedensten Objekte mit ihrem Stil prägen.

Alle drei vereint die Passion, weltweit Erfahrenes in großzügigem Ambiente zu kombinieren und es ihren Kunden als besondere Inspirationsquelle anzubieten. Der direkte Kundenkontakt ist ein wichtiger Teil des Konzepts und entspricht dem Sendungsbewusstsein der Macher. Denn nur so kann deren Begeisterung für die Produkte auf den Kunden überspringen.

crooma ist eine Bühne für Zeitgeist und Zeitlosigkeit - ein Echo, zurückgeworfen von internationalen Kontakten. Berührungspunkte ergeben sich und müssen nicht erkämpft werden. Für Christa Albrecht, Thomas Sleuser und Julia Hölzel entstehen diese aus einem natürlichen Prozess.

Der Raum
Der neoklassizistische Bau des Architekten Robert Rehlen ist mit 600 Quadratmetern Fläche Verkaufsraum und Bühne für crooma.

Hinter der historischen Fassade fanden die Macher auf zwei großzügigen Etagen Raum für die Verwirklichung ihrer Vision - das hautnahe Erleben von Designern, Künstlern und Photographen in unkonventioneller Salonkultur.

Die Events
Sie sind ein wichtiges Element im crooma - Kosmos. Hier stellen die Protagonisten selbst ihre Arbeiten in einem Spannungsfeld aus Gleichklang und Widerspruch vor.

Designer wie der Finne Harri Koskinen, der Däne Ole Jensen oder Photographen wie Max Cardelli aus Mailand und Nicola Majocchi aus New York, erzählen begeisternd von ihren Projekten und schaffen so ein spezielles Verhältnis zu ihren Werken.

Die Protagonisten
Bei crooma werden Photokunst, Design-Objekte, Möbelunikate und Produkte renommierter Firmen zu inspirierenden Arrangements vernetzt.

Da sind Photokünstler wie der renommierte Mode- und Beautyphotograph Tim Petersen aus New York, der das Thema Beauty in seinem Werk Sugar11 auf sehr persönliche Art inszeniert. Zena Holloway aus London, die in ihren phantastischen Unterwasserbildern elfenhafte Schönheiten von den Fesseln der Anziehungskraft befreit. Fritz Kok aus Amsterdam, der als Meister der Inszenierung gilt, und dies in seinen opulenten Visione auslebt.

Design-Objekte vom Glas bis zum Daybed - aus Traditionsunternehmen wie der 1823 gegründeten österreichischen Glasmanufaktur Lobmeyr, die unter anderem die New Yorker Met ausstattet. Der 1948 im Iran gegründeten Teppichweberei Sahrai, die persische Träume mit französischer Bildwirkerei kombiniert und zu den Lieferanten der Mailänder Scala zählt.

Stil-Ikonen wie die Lampen von Bestlite, die seit den 30er Jahren in ihrer Form unverändert geblieben sind und als erste britische Bauhausmanifestation gelten. Oder Möbelunikate von Palo Samko, der in seiner Werkstatt in Brooklyn formschöne Stücke aus Walnussholz fertigt.

Wir freuen uns auf dieser außergewöhnlichen Bühne mit WALLFLOWER Walloffice und Wallboy dabei zu sein. Weitere Programme wie TRI Modulregal und PLAY Board werden folgen.

Kontakt
crooma GmbH
Unterer Anger 3
D-80331 München
Fon +49 89 230008-58
Fax +49 89 230008-56
info@crooma.com

Öffnungszeiten
Montag bis Samstag
10.00 bis 20.00 Uhr

Homepage: http://www.crooma.com/