-> english

Feine Möbel statt Feinkost

Neuer Design-Laden NEOOS in Gostenhof

 

Eröffnung: Samstag, den 07.02.2009, ganztags

Zwischen Kebabhaus, Kulturvereinen und Teppichläden zieht jetzt NEOOS ein, sprich: Neues Design – vom Möbel bis zum Alltagsgegenstand. Vorher hat im 20qm-Schaufenster die Feinkost gewohnt. Jetzt sind dort die schönen Dinge zu Hause. Eine feine und völlig subjektive Vorauswahl, getroffen vom Innenarchitekten Udo Kloos.

 

Den Namen kennt die Curt-Gemeinde schon. Von ihm sind das Restaurant Polidori, GLORE Fashion, Großformatplakate am Frauentorgraben und die MISCHBAR. Spätestens jetzt wissen wir, dass man bei Barhockern nicht immer auf Walnussimitat oder Kunstleder sitzen muss.

Was gibt’s also zu sehen in Gostenhof am Bauernplatz – gegenüber vom Gasthaus Braun? Z.B. Stühle, Regalsysteme oder auch mal ein Single-Speed Bike. Geplant sind für 2009 ausgesuchte Designprodukte von NorwaySays, The Walking House, Konstantin Grcic, Tom Dixon und Stefan Dietz - große Namen in der internationalen Designszene.

Den Anfang macht der Nürnberger Designer Markus Honka. Seine Möbel waren zu sehen im Neuen Museum oder jetzt in der Pinakothek der Moderne in München, aktuell gibt’s einen echten Honka in der Design Edition vom SZ-Magazin. Oder bei NEOOS. Da kann man es auch gleich anfassen und ausprobieren.

Da darf auch Jonas & Jonas DesignMöbel nicht fehlen: Alle Möbel von Markus Honka werden durch unser Unternehmen vertrieben.

NEOOS Neues Design. Hingehen, verlieben, kaufen.
Gegenüber vom Gasthaus Braun, Gostenhofer Hauptstraße 71.
Öffnungszeiten Mo-Fr, Sa – und nach Vereinbarung.

 

Homepage: http://neoos-design.com/